Rekanalisation nach Schlaganfall – auch bei Antikoagulation sicher?

Die endovaskuläre Therapie ist unbestritten ein Meilenstein in der Schlaganfalltherapie. Doch wie sicher ist sie bei Patienten unter einer oralen Antikoagulation? Eine Metaanalyse gibt Antworten.

NOAK-Therapie und geplante Eingriffe – aktuelle Studiendaten

Die prospektive, multinationale Beobachtungsstudie EMIT-AF/VTE untersuchte das periprozedurale antithrombotische Management mit Edoxaban bei über 1.000 Patienten mit operativen Eingriffen – und zeigte niedrige Blutungs- und Thromboembolieraten.

Kryptogener Schlaganfall: bessere Versorgung durch richtiges Monitoring

Bei bis zu 25 % der kryptogenen Schlaganfälle kann ein VHF als Ursache gefunden werden – allerdings nur mithilfe eines implantierbaren Herzmonitors. Die Indikationen und die Möglichkeiten der Kostenübernahme für diese Monitoringmethode finden Sie hier kompakt zusammengefasst.

Tipps für das Mitarbeitergespräch